header

Veranstaltungsarchiv

Präsentation des Schulprojekts „100 Jahre Frauenwahlrecht“

Sonntag, 30. September 2018 l 17 Uhr

frauenwahlrecht

Ein Projekt im Rahmen von „Geschichte gemeinsam verhandeln. Jugendliche befragen 100 Jahre Republik Österreich“ (KULTURkontakt Austria)
 

Warum hängen in Alberschwende plötzlich überall Frauenwahlrechtsplakate?
Macht es einen Unterschied, ob sie beim Eingang zur Praxis der Frauenärztin oder an der Bushaltestelle hängen? Oder auf mein Auto?
Und woher kommt das ganze Bildmaterial?

Das Frauenmuseum Hittisau wurde von Kulturkontakt Austria eingeladen, gemeinsam mit der Neuen Mittelschule Alberschwende ein Recherche- und Kunstprojekt zum Thema „100 Jahre Frauenwahlrecht“ zu realisieren.

Die Schüler_innen haben Bildquellen und visuelle Informationen aus der Entstehungszeit des Frauenwahlrechts in Österreich und den Ereignissen, die damit in direktem Zusammenhang stehen, gesammelt. Dafür kamen verschiedene Recherchestrategien zum Einsatz. Die Schüler_innen lernen durch das Projekt die Vor- und Nachteile unterschiedlicher Quellen kennen. Im Fokus standen die sorgfältige Auswahl von Informationen, die Quellkritik, ein bewusster Umgang mit Medien und die Aneignung von Medienkompetenzen.
In einem praktischen Teil sind Plakate entstanden, die für kurze Zeit in Alberschwende gezeigt wurden.
Das Ergebnis des Projektes wird nun in einer kurzen Pop-up-Ausstellung unmittelbar vor der Eintragunswoche zum Frauenvolksbegehren im Foyer des Frauenmuseums präsentiert.
 
Komm vorbei und trete in den Dialog mit jungen Menschen. Sie sind Teil der nächsten Generation von Wähler_innen in Österreich!


Projektleitung: Andrea Schwarzmann (Kommunikationswissenschaften und Gender Studies) und Ronja Svaneborg (bildende Künstlerin)